Depressive Störungen

Behandlungsspektrum

Depression bezeichnet im alltäglichen Sprachgebrauch einen Zustand psychischer Niedergeschlagenheit, ist also mit einer Veränderung der Stimmung oder des Gefühlslebens verbunden. Entsprechend werden diese Erkrankungen unter dem Begriff „affektive Störungen” (affektiv = emotional) zusammengefasst. Depressionen treten entweder ausschließlich in Form von niedergeschlagener Stimmung auf, oder sie wechseln sich mit Phasen mit ausgeprägter Hochstimmung ab. Letztere sind im Volksmund als manisch-depressive Erkrankungen bekannt und werden in der Fachsprache als bipolare Störungen bezeichnet.